Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Trockner transportieren: Darauf sollten Sie achten

Haier WaschtrocknerUnabhängig davon, ob es sich um eine Neuanschaffung oder einen Umzug handelt, in bestimmten Situationen ist der Transport Ihres Wäschetrockners zwingend notwendig. Mittlerweile haben sich zwar einige Unternehmen am Markt auf den fachgerechten Transport von Wäschetrocknern spezialisiert, alternativ kann die Beförderung jedoch auch ausschließlich in Eigenregie erfolgen. Wenn Sie sich dazu entschließen, diese Beförderung selbst in die Hand zu nehmen, sollten Sie bedenken, dass das Risiko für Transportschäden besonders bei schweren Elektrogeräten nicht zu unterschätzen ist. Um unerwünschte Zwischenfälle erfolgreich zu vermeiden, sind folgende Aspekte unbedingt zu berücksichtigen.

So bereiten Sie Ihren Wäschetrockner auf den Transport vor

Trockner transportieren: Darauf sollten Sie achtenIm direkten Vergleich zwischen Waschmaschine und Trockner fällt auf, dass Letzterer mit keiner Transportversicherung ausgestattet ist. Diese ist auch nicht unbedingt erforderlich, da die Geräte mit einer unflexiblen Trommel ausgestattet sind.

» Mehr Informationen

Die häufigste Ursache für Transportschäden bei Trocknern ist vorhandenes Restwasser, das sich bei Bewegung im Inneren des Geräts verteilt. Um dies zu vermeiden, sollten Sie den Wassertank Ihres Wäschetrockners sowie dessen Trommel im Vorfeld leeren.Bei Wärmepumpentrocknern wählen Sie im Anschluss die Funktion „Lüfter wärmen“. Nachdem das gesamte Restwasser aus dem Tank entfernt ist, steht dem Transport Ihres Wäschetrockners nichts mehr im Wege.

Die Durchführung des Wäschetrockner Transports

Wie Sie Ihren Wäschetrockner richtig transportieren, bestimmt zunächst dessen Typ. Allgemein lassen sich folgende Arten von Trocknern unterscheiden:

» Mehr Informationen

Die Verladung eines Wärmepumpentrockners sollte grundsätzlich im Stehen erfolgen. Dies ist damit zu begründen, dass die Pumpe mit Öl betrieben wird. Bei der Beförderung im Liegen würde dieses sofort auslaufen. Aufgrund des großen Platzbedarfs verlangt Ihr Vorhaben den Einsatz eines geräumigen Fahrzeugs. Sofern Sie nicht selbst im Besitz eines Transporters sind, sollten Sie rechtzeitig an eine entsprechende Reservierung denken.

Kondens- und Ablufttrockner lassen sich grundsätzlich liegend im Auto transportieren. Meist ist die linke Seite die „richtige“. Detaillierte Informationen darüber, wie und auf welcher Seite Ihr jeweiliges Modell zu befördern ist, finden Sie in der Gebrauchsanweisung unter der Rubrik „Transport“. Unabhängig davon, wie die empfohlene Vorgehensweise ausfällt, gehen Sie mit einem stehenden Transport grundsätzlich auf Nummer Sicher.

Diese Komplikationen gilt es mit einer fachgerechten Überführung zu vermeiden:

Ursache Folge
Restwasser im Wäschetrockner Beschädigung / Defekt
Transport im Liegen auslaufende Flüssigkeit – evtl. Defekt
alleiniger Transport gesundheitliche Beschwerden
loses Kabel Stolperfalle
mangelhafte Sicherung Umkippen des Wäschetrockners / Transportschänden

Aufgrund des hohen Eigengewichts von Wäschetrocknern sollten Sie niemals versuchen, solch ein Elektrogerät allein zu befördern. Fehlbelastungen des Körpers können schnell zu gesundheitlichen Folgen führen. In der Regel sind für den Transfer zwei Personen ausreichend. Damit Ihr Helfer am besagten Tag die notwendige Zeit mitbringt, sollten Sie diesen bereits im Vorfeld umfassend informieren.

Warnung: Noch immer führen lose Kabel bei der Verladung schwerer Elektrogeräte häufig zu Unfällen. Das Risiko unbefestigter Kabel wird meist unterschätzt. Dabei gelingt die Sicherung mit nur wenigen Handgriffen: Nachdem das Kabel sorgfältig aufgewickelt und mit einem Band zusammengeschnürt ist, genügt es, dieses mittels Klebeband direkt am Wäschetrockner zu fixieren. Sofern dem Gerät noch weitere unbefestigte Bestandteile angehören, sind diese ebenfalls mit Hilfe eines Klebebands anzubringen.

Für einen gewissenhaften Transport eines Wäschetrockners ist dessen korrekte Ladungssicherung mindestens genauso wichtig, wie die Befestigung einzelner Komponenten. Erfolgt der Transfer aus oder in ebenerdige Räumlichkeiten, kann sich der Einsatz einer Sackkarre als durchaus hilfreich erweisen. Sind hingegen Treppen zu bewältigen, sollte dieses Hilfsmittel lediglich von Personen mit ausreichend Erfahrung eingesetzt werden. Neben der Handhabung selbst ist darauf zu achten, dass das Gerät auf der Sackkarre keinen zu großen Spielraum einnimmt. Eine unzureichende Befestigung begünstigt das Kippen des Wäschetrockners ungemein. Neben Transportschäden lässt es sich nicht mit Sicherheit ausschließen, dass Sie selbst in Mitleidenschaft gezogen werden. In Baumärkten sind spezielle Gurte erhältlich, mit welchen sich eine fachgerechte Ladungssicherung gewährleisten lässt.

Nach dem Transport

Nachdem sich der Wäschetrockner am gewünschten Ort eingefunden hat, ist die größte Hürde geschafft. Zunächst ist es notwendig, das Gerät auf eventuelle Transportschäden zu überprüfen. Stellen Sie ebenfalls sicher, dass der Wäschetrockner auf seinem Untergrund einen festen Stand einnimmt. Wärmepumpentrockner sollten keinesfalls sofort nach der Überführung eingeschaltet werden, da das Öl eine gewisse Zeit benötigt, um sich abzusetzen.

» Mehr Informationen

Vor- und Nachteile einer  fachgerechten Beförderung Ihres Wäschetrockners

  • lässt sich bei ausreichender Organisation von Laien bewältigen
  • Zielort wird ohne Transportschäden erreicht
  • es werden nur wenige Hilfsmittel (Sackkarre, Sicherungsgurte, Klebeband) benötigt
  • umfassende Planung, da mindestens ein Helfer benötigt wird
  • eventuell muss ein entsprechendes Fahrzeug für den Transport angemietet werden

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (40 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen