Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Gebrauchten Waschtrockner kaufen

Comfee WaschtrocknerWenn Sie mit einem begrenzten Budget auskommen müssen, fällt der Neukauf eines Waschtrockners nicht leicht. Der Gedanke, sich ein gebrauchtes Gerät zu kaufen, liegt nahe. Diese Idee ist gar nicht mal schlecht, sofern Sie auf gewisse Dinge achten. Der nachfolgende Ratgeber soll Ihnen dabei helfen, einen möglichst guten, aber gebrauchten Waschtrockner zu erwerben, der Ihnen noch über Jahre erhalten bleibt. Denn im Grunde lässt sich bereits bei der ersten Besichtigung feststellen, ob das Gerät noch tauglich ist, oder nicht. Wir erklären Ihnen, woran Sie diese Dinge festmachen können und auch, was Ihre Nase damit zu tun hat.

Vor der Besichtigung – Prägnante Merkmale

Gebrauchten Waschtrockner kaufenSchon bevor Sie den Waschtrockner in Augenschein nehmen, können Sie anhand bestimmter Attribute feststellen, ob das Gerät Ihren Ansprüchen genügt und noch ein paar Jahre Laufzeit mitbringt. Diese Merkmale umfassen:

» Mehr Informationen
  • das Alter: Für gewöhnlich steht in jeder Anzeige, wie alt das Gerät ist. Bestenfalls sind sogar die Betriebsstunden aufgeführt. Denn je mehr der Waschtrockner von diesen verzeichnet, desto größer ist das Risiko, dass er bei Ihnen kaputt geht. So kann beispielsweise ein Waschtrockner im Alter von acht Jahren noch einige Zeit laufen, sofern er bei seinem Vorbesitzer einmal pro Woche genutzt wurde. Ein fünfjähriges Modell, welches bis zu vier- oder fünfmal die Woche lief, hat hingegen mehr Betriebsstunden zu verzeichnen.
  • Herstellermarke: Der Kauf eines älteren Modells macht nur Sinn, wenn es von einem namhaften Hersteller stammt. Hier zu nennen sind beispielsweise Miele, Liebherr, Bauknecht, Siemens und Bosch. Von Produkten, die von einer günstigen Marke stammen und die im Fachhandel ohnehin schon billig sind, sollten Sie dagegen Abstand nehmen.
  • privater oder gewerblicher Verkäufer: Inzwischen gibt es Händler, die ältere Geräte aufkaufen und reparieren, oder aber überholen und diese dann weiterverkaufen. Bei diesen erhalten Sie neben einem einwandfrei funktionierenden Waschtrockner zusätzlich eine Garantie. Diese bekommen Sie beim Privatverkäufer selbstverständlich nicht.

Schon bei diesen drei Kriterien trennt sich die Spreu vom Weizen erheblich und Ihre Wahl lässt sich besser eingrenzen. Wenn Sie glauben, das richtige Modell gefunden zu haben, können Sie somit einen Termin zur Besichtigung ausmachen.

Vor Ort mit der Nase arbeiten

Jetzt, wo Sie das Gerät besichtigen, sollten Sie noch weitere Eigenschaften überprüfen, um festzustellen, ob der Verkäufer mit den Angaben in seiner Anzeige die Wahrheit gesagt hat. Nutzen Sie die Zeit und verschaffen Sie sich Einblick zu:

» Mehr Informationen
Kontrollpunkt Erklärung
Genereller Zustand Sieht er sauber aus? Macht er einen guten Eindruck? Überprüfen Sie im gleichen Zug, ob er Kratzer oder Dellen aufweist.
Genaues Alter bestimmen Wenn Sie das genaue Alter überprüfen möchten, gibt es zwei Möglichkeiten. Die erste besteht darin, den Händler nach der Original-Rechnung zu fragen. Anhand des Kaufdatums können Sie genau bestimmen, wie alt das Gerät ist. Um die zweite Option in Anspruch zu nehmen, müssen Sie den Aufkleber auf der Maschine finden. Dort sind zumeist Seriennummer und weitere Angaben verzeichnet. Auf den meisten Aufklebern befindet sich ein Code, der Aufschluss über das Alter gibt. Auf welche der vielen Zahlenkombinationen Sie achten müssen, finden Sie anhand der Marke heraus. Suchen Sie in Vorbereitung auf den Termin auf der Hersteller-Webseite nach den Angaben zum Alter. Dort sind meist sämtliche Einzelheiten verzeichnet.
Zustand des Zubehörs Gerade wenn ein Trockner integriert ist, sollten Sie das Flusensieb und den Wassertank einsehen. Machen diese einen sauberen Eindruck, ist das ein gutes Zeichen. Gleiches gilt für die Waschmittelschublade, sowie die Trommel. Verschaffen Sie sich einfach einen Überblick.
Nase benutzen Knien Sie sich vor den Waschtrockner, öffnen Sie ihn und nehmen Sie den ausströmenden Geruch auf. Wenn das Gerät muffig riecht, nach Fisch, Schimmel, oder aber verbrannt, lassen Sie die Finger davon. In der Regel sind derlei Maschinen vom Besitzer nicht gerade pfleglich behandelt worden. Für Sie bedeutet dies in vielen Fällen, dass Sie erst einmal den Fachmann rufen müssen, der die Maschine von Schimmel, verschmorten Kunststoffteilen, oder aber von Belägen befreit, die Sie sicherlich nicht in Ihrer Wäsche haben wollen.

Besteht der Waschtrockner Ihren Geruchstest und Sie sind sonst zufrieden mit dem Angebot, müssen Sie das Gerät nur noch bezahlen. Dies geschieht normalerweise in bar. Lassen Sie sich auf jeden Fall eine Quittung ausstellen.

Hinweis: Beim Transport nach Hause ist es wichtig, dass Sie darauf achten, dass die Maschine aufrecht steht, idealerweise befestigen Sie sie mit ein paar Gurten. Noch besser: Sie erhalten vom Erstbesitzer die Transportsicherung und legen diese fachgerecht an. Dann kann unterwegs nichts mehr schiefgehen.

Der erste Testlauf zu Hause

Wenn Sie das Gerät zu Hause angeschlossen haben, unternehmen Sie einen Testlauf. Dies garantiert Ihnen, dass der Waschtrockner funktioniert und beim nächsten Waschgang nicht irgendwelche unvorhergesehenen Ereignisse geschehen. Nach einem fachgerechten Anschluss können Sie etwas Wäsche einlegen und einen Kochwaschgang starten. Lassen Sie diesen bis zu 15 Minuten laufen und unternehmen Sie danach eine Trocknung im Kurzprogramm.

» Mehr Informationen

Wenn das Programm startet, läuft für gewöhnlich Wasser ein und die Trommel beginnt, sich zu drehen. Erwärmt sie sich kurz danach, stehen die Zeichen gut. Warten Sie das Kurzprogramm ab und achten Sie auf die Geräusche, die sich dabei entwickeln. Für gewöhnlich laufen Waschtrockner relativ ruhig, die Bewegung der Trommel ist gleichmäßig.

Kommt es zu ungewöhnlicher Lautstärke, oder aber schlagenden Bewegungen, stoppen Sie umgehend das Programm. In diesem Fall sollte ein Fachmann einen Blick in die Maschine werfen, da ein Schaden vorliegt. Regulär sollten Sie das Gerät dann ohnehin zurückgeben.

Gebraucht kaufen hat durchaus Vorteile

Die Idee, einen Waschtrockner gebraucht zu kaufen, ist nicht schlecht. Insbesondere dann, wenn Sie mit einem kleinen Budget zurechtkommen müssen. Achten Sie dabei in jedem Fall auf die Marke und das Alter, damit er Ihnen noch lange Freude bereitet. Hier einmal die Vor- und Nachteile im Überblick:

  • günstige Anschaffung
  • Weiterverwendung des Geräts, statt Entsorgung
  • es gibt in vielen Fällen keine Garantie mehr
  • möglicher Schaden wird verschwiegen

Ein Tipp zum Schluss: Sofern Sie die Option haben, ein gebrauchtes Gerät bei einem gewerblichen Händler zu kaufen, können Sie davon ausgehen, dass dieser Ihnen beim Kauf eine etwa sechsmonatige Garantie vermittelt. Diese gewährleistet, dass sofern es innerhalb dieser Zeit zu einem Defekt kommt, dieser kostenlos vom Händler repariert wird. Zudem können Sie sich darauf verlassen, dass der Händler den Waschtrockner vor dem Verkauf eingehend auf seine Funktionstüchtigkeit überprüft hat und Ihnen ein taugliches Gerät liefert.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (36 Bewertungen, Durchschnitt: 4,39 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen